Wohnen & Design
Schreibe einen Kommentar

Tendence Fair 2017 und die Verantwortung

Die Inspiration

Ok, ursprünglich wollten wir (der Beste und ich ?) die Orders für den Concept-Store das schönwerk ausschließlich online im BtB-Bereich (ist ein sogenannter Händler-Zugang) tätigen, wegen der Modernität, wegen Digi-Generation und so… ? Hat nicht geklappt! Wir sind ganz oldschool-mäßig am Samstag früh aufgestanden und mit dem Auto nach Frankfurt zur Tendence Fair 2017 gefahren. Wir hatten uns vorgenommen, uns wirklich an die Einkaufsliste zu halten – aber so ganz hat auch das nicht geklappt, da wir auf weitere (noch sehr unbekannte, aber sehr feine) Marken gestoßen sind, die wir für Euch unbedingt haben wollen. Der Beste und ich sind überzeugt, dass ihr diese feinen und schönen Dinge auch lieben werdet.

Während des Rundgangs über die Tendence Fair 2017 haben wir sooooo viele Looks gesehen, von Urban über Shappy über Elegant über Contemporaty über Romantic usw. usf., dass ich ein wenig über die vielen Looks und Trends und die Vielfalt nachdachte und dabei festgestellt habe, dass es wie mit allen Dingen und Menschen und Wesen im Leben ist: erst in der bunten Vielfalt wird das Leben spannend, schön und wunderbar! Und wie wichtig es ist, diese Vielfalt zu bewahren!

The earthfoot und die Verantwortung

Ja, der Conceptstore das schönwerk wird vom Konsum leben. Er wird von dem Geld, dass Ihr bereit seid bei uns auszugeben, leben. Nun kann man sich dem Trend des absoluten Konsumverweigerns anschließen oder, wie bei so vielem im Leben, sich der zwei Seiten dieser Konsum-Medaille zuwenden. Am Konsum hängen Arbeitsplätze; der Produzent, der Concept-Store das schönwerk und auch die Menschen die hier arbeiten zahlen Steuern, die nach dem Prinzip unserer auf Solidarität aufgebauten Gesellschaft den meisten Menschen direkt und indirekt zugutekommt.

Aber der ungebremste, sich aus der Verantwortung stehlende Konsum zerstört Ressourcen, Arbeitsplätze und Umwelt. das schönwerk versucht hier die Balance zu finden, um the earthfoot, den Fußabdruck, den ein jeder auf der Erde hinterlässt, zu klein wie möglich zu halten. Wir sind dabei immer auf der Suche nach Produkten, die sich dieser Verantwortung stets bewusst sind. Nicht immer wird uns das gelingen, aber wir arbeiten daran!

Auch dazu stehen wir

Der Concept-Store das schönwerk wird es nicht schaffen, alles immer richtig und gut zu machen. Doch frei nach einem Vorschlag der Journalistin Elisabeth Raether, kann jeder dort versuchen ein guter Mensch zu sein, wo er es kann. Und wir können ein wenig unserer sozialen Verantwortung gegenüber den Menschen gerecht werden, die nicht die optimalsten Chancen hatten, die benachteiligt sind durch soziale, körperliche oder psychische Handicaps. So werden wir immer gerne mit Unternehmen zusammenarbeiten, die sich dieser Verantwortung auch stellen und danach handeln. Und das Schöne daran ist, dass immer mehr Unternehmen nach diesen Aspekten produzieren. Ich finde das gut – auch dazu stehen wir, das schönwerk!

Konsum wird nachhaltig – wenn wir wollen

Auf den Messen der letzten beiden Jahre konnte man beobachten, dass immer mehr Unternehmen die soziale und nachhaltige Verantwortung in den Mittelpunkt ihrer strategischen Ausrichtung stellen. (Ja, auch aus marketing-orientierten Gründen.) Mir persönlich ist die Intention dahinter erst einmal egal, kommt dieses Handeln den Menschen und der Umwelt (hoffentlich) zugute.

Fragt man die Menschen, wie wichtig ihnen diese Punkte bei ihrer Kaufentscheidung sind, hört man immer ein großes und lautes „SEHR“! Fragt man bei den Produzenten und Händlern nach, ob das tatsächliche Einkaufsverhalten diesem Ausruf entspricht wird es ganz, ganz leise. Denn, nein, sind wir Kunden doch mal ehrlich, unserem Anspruch werden wir häufig doch nicht gerecht. Zu schön und auch noch preiswert (billig?) war das ein und andere Teil, so dass wir ungebremst geshoppt haben. Hier sind wir, die wir ständig konsumieren, kaufen, shoppen, gefragt: nachhaltig wird’s erst, wenn wir es wollen – und danach handeln!

Genießt die Momente, das Leben, die Luft, die Sonne und auch die neuesten Shopping-Items.

Bis dahin alles Liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.