Reisen & Unterwegs
Schreibe einen Kommentar

Amsterdam – zwischen Kitsch und Kunst

Wo gibt’s (noch ?) die besten Stores?

Ich hatte es in meinem letzten Blogeintrag schon angekündigt: es gibt noch eine kleine Story über schöne Stores in Amsterdam. Da es sooooo wahnsinnig viele sind folgt hier eine klitzekleine Auswahl. Doch fahrt beim nächsten Wochenende selbst nach Amsterdam – einfach die Seele baumeln lassen, Zeit vertrödeln, wunderschöne Ecken entdecken, tolle Menschen kennenlernen und die besten Concept-Stores ever bestaunen. Ach, im nächsten Leben werde ich Amsterdamerin (gibt’s das?)!

Kitsch can make you poor…

Ein Besuch mit kleinem Kreisch-Alarm-Charakter ist bei It’s a present (www.itsapresent.nl) garantiert. Viele kleine kitschige und feine und schöne und häßlichschaurige Geschenke wechseln sich mit wunderschönen Deko-Themen in angesagten Tönen ab. Es waren sooooo viele Must Haves dabei…

Der Beste floh mit lustiger jüngster Tochter, war ich wohl in zu „oooooh, auch das muss ich haben und das und das und oooooh, wie süß“-Stimmung. Aber wer hat am Ende am meisten „abgesahnt“ – natürlich die lustige jüngste Tochter. ?

Kunst can make you happy…

Immer, wenn ich in Amsterdam bin, muss ich dorthin! Es ist wie das Eintauchen in eine ruhige Oase, in eine Welt, die ehrlich, klar, transparent und verlässlich erscheint. Man könnte meinen, hier wurde der Trend Achtsamkeit erfunden. Die Rede ist – natürlich – von Sukha(www.ateliersukha.nl), einem kleinen, sehr feinen Store, der das Thema Nachhaltigkeit und Verantwortung für seine in reiner Handarbeit gefertigten Produkte (Interior, Fashion und Accessoires) sehr ernst nimmt. Ich könnte mich hier einfach so hinlegen, ein tolles Buch zur Hand nehmen und die Welt ringsherum vergessen.

Doch da erschien der Beste mit lustiger jüngster Tochter im Schlepptau und meinte, dass es jetzt Zeit wäre eeeeeendlich etwas zu essen. Auch das würde ich bei Sukha bestimmt vergessen.

Kitsch ist Kunst, isn’t it…?

Bei Mariska Meijers‘ Pop Up Store (www.mariskameijers.com) gerate ich immer ins Schwärmen. Normalerweise ergreife ich bei blumigen und/ oder musterlastigen, starkfarbigen Designs sehr schnell die Flucht. Doch hier ist immer alles so stimmig – es passt einfach! Mariska Meijers Farb- und Musterwelten sind spannend, offen, witzig und verbreiten gute Laune. Der Pop up Store in Amsterdam ist so sweet, vor der Tür das gesamte Arrangement so einladend, dass ich gerne eine spontane kleine Party mit den besten Freundinnen ever gefeiert hätte… Ach, man darf ja noch träumen! ?

Weder Kitsch noch Kunst, aber wunderschön…

Ich schwanke noch zwischen großer Traurigkeit, keinen LKW gemietet zu haben, und der Erleichterung, mein Budget für den Concept-Store das schönwerk (www.dasschoenwerk.de) nicht komplett bei de Weldaad (www.weldaad.com) ausgegeben zu haben. So viele schöne Vintage-Möbel zusammen mit üppigem Grün und tollen Produkten rund um das Thema Lifestyle, in verschiedenen Zimmern präsentiert, erinnert fast schon ein tolle Suchbilder, da man immer neues entdecken und bestaunen kann. Ich habe dann einfach meinen Koffer aus dem Auto geholt und beschlossen, ab sofort hier zu wohnen – die Zimmer waren ja schon fertig eingerichtet! Aber da waren ja noch der Beste und die lustige jüngste Tochter! Beide fanden die Idee eher „so was von peinlich, Mama!“, dass ich dann meinen Koffer doch wieder mitnahm. (Sah schon lustig aus, als ich meine Bluse auf einen schönen Metallbügel in eine extrem muss-ich-haben Vitrine hing…)

Ja, es ist immer wieder fantastisch, solche Erlebnisse mit dem Besten und der lustigen jüngsten Tochter zu teilen. Super gerne hätte ich auch noch meine beiden großen Töchter mit – doch finden die solche Spontanaktionen meist uncool. (Uhuu, wollte früher mit 18 und 16 auch nicht mehr mit meinen Eltern weg.)

Alles Weitere zum Thema Amsterdam und Umgebung folgt, wenn die erste Ware für den Concept-Store das schönwerk eintrifft. Das war nämlich auch noch eine wichtige Aufgabe von diesen Tagen in Amsterdam: die schönste und schnuckligste und hippeste Ware zu ordern. Ich freu‘ mich wie Bolle, euch dann die ersten Eindrücke hier auf dem Blog zu zeigen.

Bis dahin alles Liebe!

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.